Schrobenhausen: Noch mehr Infizierte in Asylunterkünften

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Bewohner in den Schrobenhausener Asylunterkünften ist gestiegen. Nach einem Fall vergangene Woche ist in der Einrichtung mittlerweile laut Landratsamt bei 23 Menschen das Virus nachgewiesen worden. Bisher ging man von maximal 18 aus. Seit gestern liegen auch die Testergebnisse aus der zweiten Asylunterkunft in Schrobenhausen vor. Hier haben sich sieben Bewohner infiziert. Alle Betroffenen kamen in Quarantäne.