Schuhdieb zu zwei Jahren Haft verurteilt

200 Paar Schuhe und dazu noch zahlreiche Taschen und Gürtel im Wert von 20.000 Euro – für diesen Diebstahl aus einem Schuhgeschäft in Pfaffenhofen ist jetzt ein Mann vom Amtsgericht Neuburg zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem muss er der Schaden begleichen und die Kosten des Verfahrens tragen. Der 43jährige aus dem Baltikum hatte gestanden im November 2019 beim Einkaufen bemerkt zu haben, dass das Schuhgeschäft keine Alarmanlage hatte. Er sei daraufhin mit einem Komplizen und einem Transporter in der Nacht zurückgekehrt, um den Einbruch durchzuziehen. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.