Schweitenkirchen: Ungesichertes Pannenfahrzeug führt zu Unfall

Ein ungesichertes Pannenfahrzeug hat in der Nacht zu einem Unfall auf der A9 Höhe Schweitenkirchen geführt. Dort war ein Rumäne mit seinem Auto und einem Anhänger in Richtung Nürnberg unterwegs, als der Wagen eine Panne hatte. Der Mann hielt auf dem Standstreifen an, wenig später setzte er die Fahrt fort, dann fiel allerdings der Motor aus und der Fahrer ließ das Auto  unbeleuchtet und ungesichert auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Ein anderer Autofahrer versuchte, Starthilfe zu geben. Kurz darauf fuhr ein Lastwagen auf das Pannenfahrzeug auf. Zum Glück wurde niemand verletzt. Es entstand aber eine Schaden von 12.000 Euro. Die rechte Fahrspur war wegen der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.