„Stille Helden“ geehrt

Sie sind zum Teil seit Jahrzehnten im Ehrenamt engagiert und jetzt kam der offizielle Dank. Pfaffenhofens stellvertretender Landrat Karl Huber hat jetzt 23 – in Sportvereinen engagierte – Frauen und Männer mit Urkunden ausgezeichnet. Das Wirken der „stillen Helden“ sei großartig und im wahrsten Sinne des Wortes aller Ehren wert, so Huber in seiner Rede.

Hier eine Übersicht über die Geehrten:

Gunter Schmid (HSV Rottenegg), Alfred Höpp und Josef Höpp (Frischauf-Schützenlust Alberzell), Johann Rauscher (Sportverein Ilmmünster), Robert Christl (Schützenverein Immergrün Westenhausen), Ferdinand Riegler und Josef Kindermann (TV 1911 Münchsmünster), Dr. Nicolaus Gollwitzer (TSG Blau-Gelb Pfaffenhofen), Hermann Schaubeck und Gerhard Seitz (BC Uttenhofen), Sepp Kirzinger, Sabine Petz und Rudolf Schuhmann (MTV 1862 Pfaffenhofen), Anton Treiner (SpVgg Steinkirchen), Helmuth Hammerl, Karl Haug und Ferdinand Hoffmann (Sportschützensektion Reichertshofen), Franz Kersten, Roland Neumann, Sabine Filser und Ingrid Unsinn (DJK Rohrbach 1956), Daniela Egger und Richard Stockmaier (Burgschützen Burgstall 1961).