Studierende bauen neuartige Photovoltaik-Anlage

Aus Sonnenenergie Strom erzeugen – das ist extrem umweltfreundlich. 9 Studierende der Technische Hochschule haben jetzt in einem Pilotprojekt noch einen neuen Weg der Nutzung gefunden. Statt nach Süden ausgerichtete, flache Module, haben sie ihre Anlage senkrecht in Nord-Süd-Ausrichtung konzipiert. So bekommt die eine Seite von Sonnenaufgang bis zum späten Vormittag Licht, die Rückseite dann von Nachmittag bis Sonnenuntergang. Dadurch wird mehr Strom erzeugt als mit den herkömmlichen Anlagen. Weil die Flächen zwischen den Solar-Modulen weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden können, gibt es Zuschüsse. Eine Firma will die vertikalen Aufsteller schon im kommenden Jahr auf dem Markt anbieten, die Nachfrage ist bereits groß.