Titting: Fördergeld für Umweltprojekt

Die Marktgemeinde Titting hat sich um den Umweltschutz verdient gemacht. Sie erhält für ihr Projekt „Steinreiche Natur. Umsetzung der kommunalen Biodiversitäts-Strategie“ Fördergelder aus dem bayerischen Naturschutzfond. Ziele sind die nachhaltige Sicherung und Stärkung der einzigartigen und besonders schützenswerten Arten- und Lebensraumvielfalt.  Handlungsschwerpunkte sind dabei eine angepasste Bewirtschaftung und Pflege der mageren Flächen im Bereich der Fränkischen Alb, die naturschutzfachliche Rekultivierung in Steinabbaugebieten, die ökologische Aufwertung kleiner Gewässer sowie die Beweidung der Magerrasen. Der Zuschuss beträgt rund 311.000 Euro.