Traditionsbäcker meldet Insolvenz an

Die Krise geht an vielen Unternehmen nicht spurlos vorbei. In Ingolstadt hat jetzt der Ingolstädter Traditionsbäcker Erhard Insolvenz angemeldet. Das geht aus einem Beschluss des Amtsgerichts Ingolstadt hervor. Wie der Donaukurier berichtet, wurde der Nürnberger Rechtsanwalt Joachim Exner als Insolvenzverwalter bestellt. Die Angestellten wurden im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert. Die Löhne sind bis Dezember durch das Insolvenzgeld abgesichert. Der Geschäftsbetrieb der beiden noch bestehenden Filialen in der Mauthstraße sowie an der Steuartstraße läuft vorerst wie gewohnt weiter.