Vohburg: Aufräumen bei Bayernoil

Die Arbeiten in der zerstörten Bayernoil-Raffinerie bei Vohburg gehen nur langsam voran. Nach der Explosion am 1. September sind die Aufräumarbeiten weitgehend abgeschlossen. Jetzt werden die zerstörten Teile abgebaut. 500 Arbeiter sind beschäftigt. Im kommenden Frühjahr kann laut Geschäftsführer Karl Strummer mit der Inbetriebnahme der ersten Betriebsteile gerechnet werden. Bis in den Herbst 2019 wird die Raffinerie langsam wieder  in Gang gesetzt. Die Ursache für die Katastrophe ist noch nicht geklärt. Die Verletzten erholen sich, allerdings seien einige psychisch noch nicht einsatzbereit.