Wieder Warnstreiks der IG Metall

Im Tarifstreit der Metall- und Elektro-Industrie erhöht die IG Metall heute wieder den Druck auf die Arbeitgeber. In 62 bayerischen Betrieben sind Warnstreiks angekündigt, so viele wie noch nie in dieser Tarifrunde. Am frühen Nachmittag sind auch drei Ingolstädter Firmen betroffen, nämlich Imperial, Montes und Conti-Temic. Gegen 14 Uhr sind dort die Mitarbeitenden aufgerufen, die Arbeit stundenweise niederzulegen. Die IG Metall fordert für einen neuen Tarifvertrag eine Lohnerhöhung von acht Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Zwischen den Vertretern der Arbeitgeber und der Gewerkschaft gab es bislang vier ergebnislose Verhandlungrunden.