Wolnzach: Brüderstreit endet in Körperverletzung

Da war wohl Blut nicht dicker als Wasser. Zwei Brüder haben sich in Wolnzach eine heftige Schlägerei geliefert. Der 21-Jährige aus Rohrbach verpasste seinem 33-jährigen Bruder aus Wolnzach einen Faustschlag ins Gesicht. Der wiederum teilte dann auch ordentlich aus. Die Brüder wurden schließlich durch den Rettungsdienst versorgt und gegen beide wird wegen Körperverletzung ermittelt. Den Grund des Zwists konnte die Polizei nicht feststellen, wohl aber, dass sich zu dem Zeitpunkt mehrere Haushalte, darunter auch die Mutter der Streithähne in der Wohnung einer Bekannten aufgehalten haben. Darum hagelt es nun auch Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.